zum Directory-modus

Tutorial MenueChromatographieLerneinheit 5 von 9

Probeaufgabetechniken in der Gaschromatographie

Kombinierte Probenaufgabe in der Gaschromatographie

Mit Hilfe verschiedener Techniken ist es möglich, die Analyten von der Matrix zu trennen, damit die Analyse im GC besser oder manchmal überhaupt erst gelingt. Außer den externen Methoden wie Flüssig-flüssig-Extraktion, Adsorption /Desorption (z.B. mit Festphasenextraktion) und Filtration werden auch online-Techniken genutzt, die dem Gaschromatographen vorgeschaltet sind. Sie erweitern die Anwendbarkeit der Gaschromatographie auf weitere Analyten und Matrizes.

Headspace-Technik: geeignet für gut flüchtige Analyten mittlerer Konzentration, feste Proben, schädliche Matrix

Purge-and-Trap-Technik: durch Anreicherungseffekt geeignet für gut flüchtige Analyten kleiner Konzentration, feste Proben, schädliche Matrix

Pyrolyse: geeignet für nicht flüchtige Substanzen, erwünschte Zersetzung

1) Festphasen-Mikroextraktion: geeignet für gut flüchtige Analyten mittlerer Konzentration, feste Proben, schädliche Matrix, selektive Extraktion

Seite 6 von 13