zum Directory-modus

Tutorial MenueChromatographieLerneinheit 2 von 9

Dünnschichtchromatographie (DC)

Laufmitteltest

Die Auswahl eines geeigneten Fließmittels hängt von dem zu trennenden Analyten und der verwendeten stationären Phase ab. Die Wechselwirkungen zwischen diesen drei Komponenten und damit dem Ergebnis der chromatographischen Trennung können nur theoretisch abgeschätzt werden - sie müssen in der Praxis ausprobiert werden.

Bei der Auswahl werden Fließmittel mit unterschiedlicher Polarität getestet. Erst wenn mit reinem Lösungsmittel keine befriedigende Trennung erreicht wird, sollten Lösungsmittel-Gemische getestet werden. Die Elutionskraft des Fließmittels hängt von der Stärke ab, mit der es selbst an das Adsorbens bindet. Die Ordnung nach der Polarität eines Lösungsmittels bezüglich eines bestimmten Adsorbens (Kieselgel und Aluminiumoxid unterscheiden sich kaum) bezeichnet man als elutrope Reihe.

Abb.1
Laufmitteltest

Am einfachsten lassen sich viele Lösungsmittel in kurzer Zeit durch eine circulare Entwicklung testen.

Neben der Elutionskraft des Fließmittels spielt auch die Selektivität eine Rolle. Das bedeutet, dass Fließmittelgemische, die auf die gleiche Elutionsstärke eingestellt sind, den Analyten unterschiedlich auftrennen können.

Seite 5 von 23