zum Directory-modus

Tutorial MenueAnalytische AnwendungsbeispieleLerneinheit 1 von 8

Gefahrenpotenzial von Rüstungsaltlasten

Rüstungsaltlasten

Abb.1
Fotos (1,2,4): Militärhistorisches Museum der Bundeswehr Dresden

Lange Zeit sind die Gefahren, die von Standorten und Ablagerungen der Rüstungsproduktion und des Militärs für die öffentliche Sicherheit ausgehen, nur wenig beachtet worden.

Erst Ende der 80er Jahre wurde in einigen Bundesländern mit ersten Bestandsaufnahmen solcher Verdachtsflächen und ihrer Gefährdungsabschätzung begonnen.

Zur Untersuchung von Rüstungsaltlasten mussten zunächst Konzepte zur Erkundung und Bewertung kontaminierter Flächen entwickelt werden. Außerdem zeigte sich, dass für die rüstungsspezifischen Schadstoffe keine geeigneten Analyseverfahren erprobt waren. Die human- bzw. ökotoxologischen Grenzwerte der Substanzen und ihrer Metabolite mussten zum Teil erst bestimmt werden.

<Seite 1 von 15