zum Directory-modus

Tutorial MenueAnalytische AnwendungsbeispieleLerneinheit 2 von 8

Analytik von Rüstungsaltlasten

Aufgabe: Strukturaufklärung zur Identifizierung einer Verbindung

Bei der Untersuchung einer Wasserprobe konnte eine Substanz zunächst nicht identifiziert werden. Sie enthält die Elemente C, H, O und N. Entscheiden Sie mit Hilfe des H-NMR-, IR- und Massenspektrums, um welche Verbindung es sich handelt!

H-NMR-Spektrum:

Abb.1

Tabelle zur 1H-chemischen Verschiebung

Aufgaben zur Hilfe bei der NMR-Spektreninterpretation

Massenspektrum:

Abb.2
Tab.1
MS-Peakdaten (I > 5 %)
m/z 30 39 46 50 51 62 63 65 77 78 79 89 90 91 92 107 137 138
I [%] 13,2 16,1 7,9 8,1 12,2 8,0 23,0 70,0 22,7 5,4 22,0 17,5 5,8 100 7,4 63,2 85,0 6,8

Aufgabe zur Hilfe bei der Interpretation des Massenspektrums

IR-Spektrum:

Abb.3

Hilfe für die IR-Spektreninterpretation

Endauswertung:

Aufgabe

Welche der folgenden Verbindungen befand sich in der Wasserprobe?

Bitte eine Auswahl treffen.

Bitte eine Auswahl treffen.

richtig

falsch

teilweise richtig

Dies ist die richtige Antwort

Abb.4

Falsch! Sie haben alle Hinweise auf Aromaten übersehen!

Abb.5

Richtig! Es handelt sich um p-Nitrotoluen.

Abb.6

Falsch! Sehen Sie sich das H-NMR-Spektrum im Hinblick auf den Substitutionstyp noch einmal an!

Abb.7

Falsch! Achten Sie auf die molare Masse und den Substitutionstyp (H-NMR)!

ZurücksetzenAuswertenLösung zeigen
Seite 23 von 24