zum Directory-modus

Tutorial MenueDie Welt der PlatinmetalleLerneinheit 1 von 5

Platin als metallischer Werkstoff

Anwendungsbeispiele in der Glasindustrie

Für die Herstellung und Verarbeitung vieler Gebrauchsglasqualitäten reichen Bauteile und Geräte aus keramischen Feuerfestmaterialien. Die Keramiken werden allerdings von der Glasschmelze langsam angegriffen, was einerseits zu Schlieren im Glas und andererseits zu einer Veränderung in den Abmessungen der Bauteile führen kann. Der Angriff auf die Keramiken verstärkt sich bei hoher Temperatur, wie sie beispielsweise bei der Herstellung von hochfesten Glasqualitäten oder beim Läutern von Gläsern für optische Anwendungen vorkommt. In allen Bereichen, in denen die Abnutzung der Feuerfestmaterialien nicht akzeptiert werden kann, werden die Keramikbauteile mit Platin-Materialien ausgekleidet oder aber das komplette Bauteil aus einem Platin-Werkstoff hergestellt, weil Platin und Rhodium die einzigen Metalle sind, die sowohl gegen Luftsauerstoff als auch gegen den korrosiven Angriff der Glasschmelze beständig sind. Stark mechanisch belastete Bauteile, wie Rührer, werden aus dem Refraktärmetall Molybdän hergestellt, das durch eine Auskleidung aus einem Platin- Werkstoff gegen Oxidation geschützt wird. Am häufigsten werden Legierungen aus Platin mit 10-20 % Rhodium eingesetzt. Komponenten, die vollständig aus dem Edelmetall gebaut sind, weisen den weiteren Vorteil auf, dass sie im direkten Stromdurchgang ohmisch beheizt werden können.

Abb.1
Tiegel aus chemisch reinem Platin zum Schmelzen hochwertiger optischer Gläser
© Heraeus

Schmelztiegel aus chemisch reinem Platin oder Pt DPH zur Herstellung optischer Glasqualitäten, da in diesen Gläsern eine Verfärbung durch Rhodiumtrioxid, Rh2O3, das durch die Oxidation des Legierungselements Rhodium entsteht und in das Glas in Lösung geht, inakzeptabel ist.

Abb.2
Rührnadel aus Molybdän mit Platin-Rhodium-Auskleidung
© SCHOTT AG

Speisersysteme mit Rührern, Dosiernadeln, Auslaufdüsen etc. aus Platin/Rhodium-Legierung zur Herstellung von geformten Glasteilen, hochschmelzendem LCD-Glas für Flachbildschirme, Glas-Keramiken für Kochherde und vieles mehr.

Abb.3
Bushing 4000 Loch
© Heraeus

Glasfaserdüsenwannen aus Platin/Rhodium-Legierung (häufig mit dem englischen Begriff bushing bezeichnet), die zur Herstellung von Glasfasern eingesetzt werden.

Seite 16 von 20