zum Directory-modus

Tutorial MenueReduktionsreaktionen in der Organischen ChemieLerneinheit 18 von 18

Reduktion von Nitro-Verbindungen zu Aminen

Reduktion von Nitro-Verbindungen zu Aminen: Anwendung in der Industrie

Herstellung von Anilin

Anilin ist ein wichtiger Grundstoff der chemischen Industrie. Es dient als Ausgangsstoff für die Herstellung von Azofarbstoffen, Polyurethanen oder Sulfonamiden. Die Jahresproduktion von Anilin im Jahre 1998 belief sich auf eine Million Tonnen weltweit.

Abb.1
Herstellung von Anilinschwarz
Abb.2
Basische Reaktion von Anilin

Bei der früher von der BASF (Badische Anilin- und Soda-Fabrik) verwendeten Methode wird Nitrobenzol durch die Umsetzung mit Eisen in Salzsäure reduziert. Der Vorteil dieses Verfahrens liegt darin, dass das entstehende Eisenoxid als Farbpigment Verwendung finden kann.

Abb.3

Der Verbrauch an Anilin hat mittlerweile den Absatz der Farbpigmente weit überholt. Moderne Anlagen nutzen daher die katalytische Hydrierung mit Cu-, Cr-, Mn- oder Fe-Katalysatoren.

Seite 5 von 7