zum Directory-modus

Tutorial MenueReduktionsreaktionen in der Organischen ChemieLerneinheit 5 von 18

Hydrierung von Alkenen mit Edelmetall-Katalysatoren

Hydrierung von Alkenen mit Edelmetall-Katalysatoren: Anwendung in der Industrie

Hydrocracking

Erdöldestillate und Fraktionen aus den Crackverfahren enthalten als Verunreinigungen Schwefel-, Stickstoff- und Sauerstoffverbindungen sowie Olefine und Polyolefine. Insbesondere die Polyolefine beeinträchtigen die Oxidationsbeständigkeit der Kraftstoffe. Deshalb werden sie im so genannten Hydrocracking mit heterogenen Metall-Katalysatoren und Wasserstoff zu den Alkanen hydriert. Gleichzeitig werden die Schwefelverbindungen zu H2S reduziert und mit Basen ausgewaschen.

z.B.

Abb.1
Seite 5 von 7