zum Directory-modus

Tutorial MenueMolecular ModelingLerneinheit 12 von 18

Qualitative MO-Theorie - π-Systeme

Qualitative MO-Theorie: Einführung

Um die Ergebnisse quantenchemischer Rechnungen zu interpretieren, benötigt man Kenntnisse über die qualitative MO-Theorie.

In dieser Lerneinheit wird dargestellt, wie sich auf qualitativem Weg Molekülorbitale aufstellen lassen, ohne vorher die Wellenfunktionen der Molekülorbitale auszurechnen. Außerdem werden Orbitalwechselwirkungsdiagramme erstellt, die die Energien der Molekülorbitale wiedergeben, die durch die Wechselwirkung von anderen Orbitalen entstehen. Korrelationsdiagramme (Walsh-Diagramme) zeigen die Energie der Molekülorbitale als Funktion einer oder mehrerer Moleküldeformationen.

Zunächst werden die Regeln für das Aufstellen von Molekülorbitalen von speziellen π-Systemen (lineare und cyclische) erklärt.

Das Aufstellen symmetrieangepasster Orbitale mit Hilfe der Gruppentheorie wird hier nicht behandelt.

<Seite 1 von 10