zum Directory-modus

Tutorial MenueMolecular ModelingLerneinheit 18 von 18

Praxis

Praxis des Molecular Modeling: Energiebarriere

Abb.1
Abb.2

Wenn die Energiebarriere (Ea) klein ist und das Molekül schnell zwischen verschiedenen Strukturen hin und her oszilliert, sind analytische Methoden mit einer langen Zeitskala (z.B. Röntgenstrukturanalyse, NMR) zur Strukturaufklärung ungeeignet, da sie als Ergebnis eine zeitlich gemittelte Struktur liefern. Die Zeitskala der IR-Spektroskopie ist hingegen so kurz (10-13 bis 10-11 s), dass man mit ihrer Hilfe die tatsächliche Struktur von Azulen ermitteln kann.

Durch Geometrieoptimierung auf DFT-/ 6-31G*-Niveau wurde die C2v-symmetrische Struktur mit den delokalisierten Elektronen als Minimum klassifiziert. Der Vergleich von berechneten IR-Spektren auf dem gleichen Theorieniveau mit experimentellen Gasphasen-Spektren bestätigt die C2v-Symmetrie [7].

Seite 7 von 8