zum Directory-modus

Tutorial MenueMolecular ModelingLerneinheit 10 von 18

Hückel-Theorie - Einführung und Energieberechnung

Hückel-Theorie: Energien der π-Molekülorbitale von Butadien

Durch Rücksubstitution (E = α + xβ) erhält man vier Lösungen für die Energie, die jeweils der Energie eines Molekülorbitals entsprechen. Die Energien sind so angeordnet, dass E1 die Energie des energetisch niedrigsten Molekülorbitals ist (α und β sind negative Energiewerte). Das erkennt man auch am folgenden Energiediagramm.

Gleichung (16)
Abb.1
Energiediagramm

Mit den Lösungen x1 bis x4 und der Normierungsbedingung für Molekülorbitale kann man die Wellenfunktionen Ψ1 bis Ψ4 bestimmen (vgl. Wasserstoff-Molekül). Am Beispiel der Wellenfunktion Ψ1 soll das auf den nächsten zwei Seiten gemacht werden. Wenn Sie das überspringen wollen, können Sie hier direkt zu einer Übersicht über die vier Wellenfunktionen klicken.

Seite 7 von 11