zum Directory-modus

Tutorial MenueMolecular ModelingLerneinheit 15 von 18

Ab-initio-Methoden - Basissätze und Koeffizienten

Ab-Initio-Methoden: Basissätze

Es gibt sehr viele verschiedene Basissätze, deshalb ist die Wahl des geeigneten Basissatzes für eine bestimmte Fragestellung eine schwierige Aufgabe.

In diesem Kapitel soll das Grundprinzip der Basissätze erläutert werden. Es werden einige Beispiele angeführt, die hierarchisch angeordnet sind, zunächst der minimale Basissatz und anschließend einige Basissätze, die die Zahl der Basisfunktionen vergrößern und damit Rechengenauigkeit und -aufwand erhöhen.

Die Atomorbitale (Φμ) aus dem LCAO-Ansatz, die wir im weiteren Verlauf Basisfunktionen nennen, werden durch mathematische Funktionen gp beschrieben, die vom Gauss- oder vom Slater-Typ sind. Während Slater-Funktionen bessere Ergebnisse liefern, sind die Gauss-Funktionen erheblich schneller. Deshalb werden in vielen Basissätzen (auch in allen hier vorgestellten) Gauss-Funktionen verwendet.

<Seite 1 von 11