zum Directory-modus

Tutorial MenueDie Stoffklasse der aliphatischen KohlenwasserstoffeLerneinheit 8 von 14

Einführung in die Stoffklasse der Alkene

Alkene: Beispiele

Ursprünglich wurden Alkene als Olefine bezeichnet. Dieser Name leitet sich aus dem französischen oléfiant ab, was wiederum aus dem lateinischen Begriff oleum facere entstanden ist und Ölbildner bedeutet. Diese Bezeichnung wurde von holländischen Chemikern für Ethen (gaz oléfiant) eingeführt, weil das bei der Reaktion von Ethen mit Chlor entstehende 1,2-Dichlorethan sehr ölig ist. 1,2-Dichlorethan wurde schon seit dem Ende des 18. Jahrhunderts in Holland hergestellt und deshalb lange als Öl der holländischen Chemiker bezeichnet.

Die niederen Alkene mit bis zu vier C-Atomen sind bei Raumtemperatur Gase mit einem charakteristischen durchdringenden Geruch. Bis zu etwa 12 C-Atomen sind sie farblose Flüssigkeiten.

Tab.1
Schmelzpunkte und Siedepunkte einiger Alkene. Beim Klick auf die Strukturen werden 3D-Modelle geladen.
AlkenSchmp. [°C]Sdp. [°C]
Abb.
Ethen (Ethylen)
-169-103
Abb.
Propen (Propylen)
-185-47
Abb.
1-Buten
-185-6
Abb.
cis-2-Buten
-139+4
Abb.
trans-2-Buten
-105+1
Abb.
Isobuten
-41-7
Abb.
1-Penten
-138+30
Seite 2 von 5