zum Directory-modus

Tutorial MenueVom Gen zum Protein - eine EinführungLerneinheit 3 von 3

Einführung in die Genexpression

Die Transkription in Bakterien

In Bakterien wird die Transkription von der DNA-abhängigen RNA-Polymerase katalysiert. Wie der Name schon sagt, bindet dieses Enzym an DNA und synthetisiert einen komplementären RNA-Strang. Die Polymerase besteht aus vier Untereinheiten (zwei α-Untereinheiten, einer β- und einer β'-Untereinheit), dem so genannten Core-Enzym. Eine fünfte Untereinheit, der Sigma- oder σ-Faktor, ist dafür notwendig, dass die RNA-Polymerase an genau der richtigen Stelle der DNA bindet und dort mit der Transkription beginnt.

Der Komplex aus Core-Enzym und σ-Untereinheit wird auch Holoenzym genannt. Für die Polymerisationssreaktion ist die σ-Untereinheit nicht notwendig; sie verlässt nach der Initiation den Komplex.

Die Untereinheiten der RNA-Polymerase

Bereits während der Synthese einer mRNA kann eine weitere DNA-Polymerase binden und eine erneute Transkription des Gens starten. Die Transkription endet an Stellen, an denen die RNA eine Haarnadelschleife mit nachfolgenden Uridin-Resten ausbildet. Für die Beendigung der Transkription ist manchmal auch ein Protein, der Rho-Faktor, erforderlich (Rho-abhängige Termination).

Mehr zur Termination

Die folgende Animation zeigt schematisch den Ablauf der Transkription in Bakterien. Bitte klicken Sie auf das Bild, um die Animation zu starten.

Abb.1
Schematischer Ablauf der bakteriellen Transkription
Seite 4 von 19