zum Directory-modus

Tutorial MenueGrundlagenLerneinheit 2 von 2

Theoretische Chemie: Einführung und historische Entwicklung

Die Jahrhundertwende

Um die Jahrhundertwende mehrten sich jedoch experimentelle Ergebnisse (Photoeffekt, Hohlraumstrahlung, diskrete Atomspektren), die aus den Grundgleichungen der klassischen Physik nicht verstanden werden konnten bzw. im Widerspruch zu ihnen standen.

Besonders intensiv wurde die Hohlraumstrahlung untersucht. Die Herleitung der Formel für das spektrale Emissionsvermögen führte Planck zur Hypothese der Energiequanten und damit zur Entdeckung einer neuen Naturkonstanten, dem Planck'schen Wirkungsquantum. Die Weiterentwicklung der Planck'schen Idee durch Einstein,Bohr und Sommerfeld gipfelte in der voneinander unabhängigen Formulierung der Grundgleichungen der Quantenphysik durch Heisenberg und Schrödinger.

Abb.1
Einstein
Abb.2
Schrödinger
Abb.3
Heisenberg

1900 Planck begründete die Quantentheorie.

1905 Einstein formulierte die Photonenhypothese.

1912 v. Laue beschrieb die Wellennatur der Röntgenstrahlung.

1913 Franck und Hertz(Versuch)

1913 formulierte Bohr sein Atommodell (Bohr'sches Atommodell) und die damit verbundenen Bohr'schen Postulate.

Seite 6 von 9