zum Directory-modus

Tutorial MenuePharmakokinetikLerneinheit 1 von 4

Pharmakokinetik: Begriffe und Grundlagen

Was ist Pharmakokinetik?

Die Einordnung der Disziplin Pharmakokinetik in den Bereich der pharmazeutischen Wissenschaften erkennt man aus der unteren Abbildung, in der die Wechselwirkung zwischen Arzneiform und Organismus durch die beiden Arbeitsgebiete Galenik und Biopharmazie wiedergegeben ist. Die Galenik stellt die Arzneiform her, die Biopharmazie untersucht ihr Verhalten im Organismus und unter vereinfachten Bedingungen in vitro, wobei die Pharmakokinetik die Lehre von der quantitativen Auseinandersetzung zwischen Organismus und einverleibtem Pharmakon darstellt. Zwischen den beiden Disziplinen besteht eine Rückkopplung. Wird eine Arzneiform biopharmazeutisch geprüft und als nicht zweckmäßig befunden, muss dieses Ergebnis dem Galeniker mitgeteilt werden, damit er den Mangel beheben und eine neue bessere Arzneiform herstellen kann. Nach der Prüfung am Versuchstier (Pharmakokinetik) spielt die Untersuchung des Arzneistoff-Metabolismus ebenfalls eine wichtige Rolle, um Erkenntnisse beizusteuern.

Abb.1
Arbeitsgebiete von Galenik und Biopharmazie im Zusammenhang mit der Applikation der Arzneiform im Organismus
Seite 2 von 8