zum Directory-modus

Tutorial MenuePharmakokinetikLerneinheit 3 von 4

Kompartiment-Modelle

Einmalige orale Gabe

Wird ein Arzneimittel oral verabreicht, so finden Resorptions-, Verteilungs- und Eliminationsprozesse gleichzeitig statt. Daher führt man hier ein zusätzliches Kompartiment ein, welches das Substanzdepot darstellt.

Dieses Modell reicht aus, wenn im Vergleich zur Resorption eine rasche Verteilung des Arzneimittels vorliegt. Das Gleichgewicht zwischen zentralem und peripherem Kompartiment stellt sich schnell ein.

Geschwindigkeit der Konzentrationszunahme im Blut ohne Elimination:

v i = d C d t = k i ( C 0 C )

Hierbei wird k i als Resorptionskonstante bezeichnet. Durch Integration erhält man die Arzneistoffkonzentration als Funktion der Zeit.

C = C 0 ( 1 e k i t )

Funktionsverlauf im Zwei- und Dreikompartiment-Modell

Die Kurvenverläufe sind für eine reine Resorption rot, für eine reine Elimination grün und für gleichzeitige Resorption und Elimination blau dargestellt.

Die Funktion für gleichzeitige Resorption und Elimination ist die Bateman-Funktion:

C = C 0 k i k i k e ( e k e t e k i t )

k i ist die Resorptions-, k e die Eliminationskonstante.

Seite 5 von 6