zum Directory-modus

Tutorial MenueElektrochemieLerneinheit 9 von 9

Polarographie

Polarographie

Betrachtet man Elektrodenprozesse, die sich nicht im Gleichgewicht befinden, beobachtet man, dass sich dabei das Potenzial der Elektrode ändert.

Diese Abweichung von der reversiblen Galvanispannung nennt man Überspannung oder elektrische Polarisation und sie tritt immer auf, wenn Strom durch eine Zelle fließt.

Elektrodenreaktionen sind heterogene Reaktionen. Der Stofftransport in und durch Grenzflächen spielt also eine große Rolle. Es resultieren verschiedene Arten von Überspannung.

Typen von Überspannungen

Die Polarographie nutzt die Diffusionsüberspannung aus. Damit die Diffusion der geschwindigkeitsbestimmende Prozess im System ist, müssen alle anderen Prozesse schnell und ungehemmt verlaufen. Für den Stromtransport durch die Zelle wird ein Leitsalz in hoher Konzentration und hoher Zersetzungsspannung zugesetzt.

<Seite 1 von 12