zum Directory-modus

Tutorial MenueElektrochemieLerneinheit 3 von 9

EMK, Elektromotorische Kraft

Kalomel-Elektrode

Die Kalomel-Elektrode besteht aus Quecksilber, das mit festem Quecksilber-I-Chlorid (Kalomel) beschichtet ist. Darüber befindet sich eine Kaliumchloridlösung genau eingestellter Aktivität. Über eine Fritte wird die zweite Halbzelle angeschlossen. Der Platindraht taucht in Quecksilber ein, ist frei von Kalomel und ist die Verbindung zur Messstelle.

Abb.1
Aufbau einer Kalomel-Elektrode

Das Potenzial resultiert aus der Reaktion:

2Hg+ 2Cl Hg2Cl2+ 2e

Es errechnet sich zu:

E Kalomel = E 0 + 0,05916 2 lg [ Hg 2 Cl 2 ] [ Hg ] 2 [ Cl - ] 2 = 0,241 0,05916 lg [ Cl - ].
Seite 11 von 14