zum Directory-modus

Tutorial MenueElektrochemieLerneinheit 3 von 9

EMK, Elektromotorische Kraft

Gaselektroden

Bei der Gaselektrode wird eine inerte Metallektrode von einem Gas umspült. Das Gas nimmt entscheidend an der Reaktion teil, die Elektrode dient nur als Elektronenspender bzw. -akzeptor und nimmt nicht an der Reaktion teil.

Beispiel

Beispiele für Gaselektroden sind die Wasserstoffelektrode und die Chlor-Knallgaszelle.

Abb.1
Chlor-Knallgaszelle

Die elektrochemische Zelle besteht aus zwei Halbzellen, dabei laufen die folgenden Teilschritte ab:

H2 2H++ 2e Cl2+ 2e 2Cl H2+ Cl2 2H++ 2Cl

Die EMK berechnet sich aus der Differenz der beiden Halbzellen zu:

E 00 = Δ ϕ 00 ( Kathode ) Δ ϕ 00 ( Anode ).
Seite 7 von 14