zum Directory-modus

Tutorial MenueThermodynamikLerneinheit 7 von 8

Verteilungsgleichgewichte

Extraktion

Das Nernstsche Verteilungsgesetz spielt eine wichtige Rolle als Grundlage der Extraktion. Ein gelöster Stoff wird extrahiert, indem man die Lösung mit einer Flüssigkeit schüttelt, die eine eigene Phase bildet. (Das Schütteln vergrößert die Phasengrenzfläche, wodurch der Übertritt zwischen den Phasen schneller erfolgt.) Beim Schütteln stellt sich ein Verteilungsgleichgewicht ein. Nach Trennung der beiden Phasen kann mit frischem Extraktionsmittel weiterer gelöster Stoff aus der ersten Lösung herausgezogen werden. Die extrahierte Stoffmenge ist umso größer, je mehr der Verteilungskoeffizient das Extraktionsmittel begünstigt, je größer das Extraktionsmittelvolumen und je größer die Zahl der Extraktionsvorgänge ist.

Seite 3 von 5