zum Directory-modus

Tutorial MenueFlüssigkeitenLerneinheit 3 von 10

Phasendiagramme reiner Stoffe

Übungsaufgaben

Arbeitsauftrag : Phasendiagramm

Zeichnen Sie schematisch ein Phasendiagramm eines Reinstoffes. Benennen Sie die Gebiete „fest“, „flüssig“, „gasförmig“. Benennen Sie ferner die Phasentrennlinien und speziellen Punkte.

Zeichnen Sie in das gleiche Diagramm symbolisch einen isothermen Phasenübergang und einen isobaren Phasenübergang ein.

Abb.1
Phasendiagramm des Wassers
Lösung zeigenLösung ausblenden
Aufgabe : Phasenübergang

Welchen Vorgang nennt man Sublimation?

Bitte eine Auswahl treffen.

Bitte eine Auswahl treffen.

richtig

falsch

teilweise richtig

Dies ist die richtige Antwort

fest nach flüssig

fest nach gasförmig

flüssig nach fest

flüssig nach gasförmig

gasförmig nach flüssig

ZurücksetzenAuswertenLösung zeigen
Aufgabe : Wasser

Welche Besonderheit unterscheidet das Phasendiagramm des Wassers von den Phasendiagrammen der meisten anderen Stoffe?

Bitte eine Auswahl treffen.

Bitte eine Auswahl treffen.

richtig

falsch

teilweise richtig

Dies ist die richtige Antwort

Die Steigung der Sublimationskurve ist im Phasendiagramm des Wassers negativ.

Die Steigung der Schmelzkurve ist im Phasendiagramm des Wassers negativ.

Die Steigung der Siedekurve ist im Phasendiagramm des Wassers negativ.

ZurücksetzenAuswertenLösung zeigen
Aufgabe : Isotherm

Was versteht man unter dem Begriff "isotherm"?

Eine Zustandsändsänderung bei .

ZurücksetzenAuswertenLösung zeigen
Seite 7 von 7>