zum Directory-modus

Tutorial MenueFlüssigkeitenLerneinheit 5 von 10

Lösungen

Löslichkeit von Feststoffen

Überträgt man die angestellten Überlegungen auf die Löslichkeit von Feststoffen in Lösungsmitteln, so wird klar, dass sich Molekülkristalle mit geringem oder fehlendem Dipolmoment wie I2 oder S8 bevorzugt in unpolaren Lösungsmitteln wie CCl4, CS2, Ether, Kohlenwasserstoffen lösen. Molekülkristalle mit stark polaren Gruppen und Möglichkeit zur Ausbildung von Wasserstoff-Brücken wie zum Beispiel die Zucker lösen sich bevorzugt in Wasser oder niedrigen Alkoholen.

Abb.1
Glucose

Ionenkristalle werden als extrem polare Stoffe vorzugsweise von Wasser gelöst. Als Atomkristalle vorliegende Stoffe sowie Metalle, lösen sich nicht in den gängigen Lösungsmitteln, es sei denn, sie unterliegen dabei chemischen Veränderungen wie z.B. Natrium bei der Reaktion mit Wasser. Dies ist jedoch keine Lösevorgänge im behandelten Sinn, sondern eine chemische Reaktionen.

Seite 4 von 9