zum Directory-modus

Tutorial MenueFlüssigkeitenLerneinheit 8 von 10

Azeotrope, nichtideale Mischungen

Beispiel

Anilin (Siedepunkt 184,4 °C) und Wasser (Siedepunkt 100 °C) sieden gemeinsam bei 98,5 °C mit den Dampfdrücken p(H2O) + p(Anilin) = 956 mbar + 57 mbar = 1013 mbar {98,5 °C}.

Für die Zusammensetzung des Dampfes und damit des Destillats ergibt sich theoretisch nach obiger Gleichung

n (Anilin) n (Wasser) = P 0 (Anilin) P 0 (Wasser) = 57 956 = 0,06

Das heißt mit 1 mol H2O gehen 0,06 mol Anilin über.

Die praktische Durchführung der Wasserdampfdestillation erfolgt für kleine Mengen durch Mischen der Rohsubstanz mit Wasser und anschließende Destillation. Zur Destillation größerer Mengen leitet man Wasserdampf aus einem gesonderten Dampfentwickler in den Destillierkolben ein. Die Abtrennung des gereinigten Produkts vom Wasser bereitet wegen der Unlöslichkeit im Wasser keine besonderen Schwierigkeiten. Die Wasserdampfdestillation ist ein auch in der Technik häufig angewandtes Verfahren.

Seite 10 von 10>