zum Directory-modus

Tutorial MenueFeststoffeLerneinheit 8 von 11

Metallkristalle - Intermetallische Phasen

Eigenschaften von Legierungen

Die elektrische Leitfähigkeit der Legierungen ist meist niedriger als die der reinen Metalle. Umgekehrt heißt das, dass die Leitfähigkeit der Metalle mit der Reinheit steigt. So hat das für elektrische Leitungen verwendete Elektrolytkupfer eine Reinheit von 99,94 %.

Die Härte von Legierungen ist meist höher als die der reinen Metalle. Eine Erklärung kann die Behinderung des Abgleitens von Gitterebenen aufeinander durch Fremdatome sein. Das im reinen Zustand weiche Gold wird durch Zusatz bereits geringer Mengen an Kupfer oder Silber (Eisen durch Nickel oder Chrom und Aluminium durch Magnesium) beträchtlich gehärtet.

Auch das Korrosionsverhalten der Metalle wird durch Legieren - teils in günstigem, teils in ungünstigem Sinne - beeinflusst.

Seite 7 von 7>