zum Directory-modus

Wirkstoffdesign

Übersichtsseite mit einer empfohlenen Reihenfolge der Lerneinheiten des Themengebietes "Wirkstoffdesign" für das Studium der Pharmazie.

Einführung in das Wirkstoffdesign (Drug Design)Level 145 min.

Einführung und Geschichte des Wirkstoffdesigns.

Konzept der LeitstrukturLevel 260 min.

Die Suche nach neuen Wirkstoffen orientiert sich an den so genannten Leitstrukturen, d.h. dem zwei- und dreidimensionalen Aufbau von Stoffen, die bereits einige der gewünschten Eigenschaften besitzen, aber andere vermissen lassen.

Kombinatorisches WirkstoffdesignLevel 360 min.

Das Ziel des kombinatorischen Designs ist es, eine möglichst große Zahl von potenziellen Wirkstoffen aus der Kombination bzw. Permutation einfacher Grundstoffe zu erzeugen.

Strukturbasiertes WirkstoffdesignLevel 260 min.

Im Gegensatz zum kombinatorischen Ansatz des Wirkstoffdesigns beruht das strukturbasierte Design auf der Kenntnis der Struktur des Targets und/oder anderer bereits bekannter Wirkstoffe. Grundlegender Gedanke ist, dass sich zwei in ihrer dreidimensionalen Struktur ähnliche Moleküle chemisch komplementär verhalten und dadurch auch eine vergleichbare Bioaktivität bedingen.

Molecular Modelling beim WirkstoffdesignLevel 275 min.

Das molekulare Modellieren (Molecular Modelling) umfasst verschiedene, meist computerbasierte Methoden und Techniken für die Herleitung, Darstellung und Manipulation dreidimensionaler chemischer Strukturen und daraus abgeleiteter physikochemischer Moleküleigenschaften sowie für die Modellbildung chemischer Reaktionen.

Drug Design am Beispiel eines HIV-Protease-InhibitorsLevel 260 min.

Diese Lerneinheit bietet eine kurze Einführung in das Thema Drug Design, die Vorstellung wichtiger Konzepte und Methoden, deren Veranschaulichung am Beispiel eines HIV-Protease-Inhibitors sowie Informationen zum Aufbau und Lebenszyklus des HI-Virus.

Tutorial

Drug Design: Grundlagen

Grundlagen, Konzepte und wichtige Methoden des Wirkstoffdesigns werden behandelt und am Beispiel der Entwicklung eines AIDS-Wirkstoffs veranschaulicht