zum Directory-modus

ZerfallsreiheZoomA-Z

Fachgebiet - Allgemeine Chemie

Die Zerfallsreihe gibt an, in welche Nuklide das Ausgangsnuklid der Reihe nach und nach zerfällt. Wenn ein radioaktives Nuklid zerfällt, ist das entstehende Tochternuklid in der Regel ebenfalls radioaktiv und zerfällt weiter. Dieser Zerfallsprozess von α- und β-Zerfällen setzt sich solange fort, bis ein stabiles Nuklid (im Allgemeinen Blei) erreicht ist. Es gibt insgesamt 4 Zerfallsreihen, von denen jedoch nur noch drei existieren. Die vierte ist aufgrund der kurzen Halbwertszeiten der Nuklide bereits „ausgestorben“.

Uran-Radium-Reihe:
von U238 bis 206 Pb (19 Glieder in der Zerfallsreihe)
Uran-Actinium-Reihe:
von U235 bis Pb207 (19 Glieder in der Zerfallsreihe)
Thorium-Reihe:
von Th232 bis Pb208 (12 Glieder in der Zerfallsreihe)
Neptunium-Reihe:
vonNp237 bis Bi209 (15 Glieder in der Zerfallsreihe)

Siehe auch: Halbwertszeit , Nuklid , Nuklidkarte