zum Directory-modus

Nikolaj Dimitrievic ZelinskijZoomA-Z

Biographie

Geboren
06. Februar 1861 in Tiraspol
Gestorben
31. Juli 1953 in Moskau

Neben der Chemie der Kohlenwasserstoffe beschäftigte Zelinskij sich mit Aminosäuren und Proteinen.

Er fand die α-Halogenierung von Carbonsäuren mit Jacob Volhard und Carl Magnus von Hell 1887.

Eine Publikation zur katalytischen Dehydrierung von Cyclohexan zu Benzen und deren Umkehrung gab er 1911 heraus.

Weiterhin lieferte er Beiträge zur organischen heterogenen Katalyse.

Zelinskij entwickelte u. a. Verfahren zur katalytischen Erdölentschwefelung.

Chronologie

1861Geboren am 06. Februar in Tiraspol
1889Magister im Chemiestudium an der Universität von Odessa
1891Promotion in Odessa
1893außerordentlicher Professor für organische und analytische Chemie in Moskau
1904ordentlicher Professor; Leiter des Instituts für organische Chemie
1906Zelinskij-Stadnikovsche-Aminonitrilsynthese
1911Niederlegung der Professur, Direktor des Laboratoriums des Finanzministeriums, Dozent am Polytechnischen Institut in Petersburg
1917Rückkehr nach Moskau; Professor für organische und Petrolchemie an der Universität Moskau
1934Leitung des Instituts für organische Chemie der Akademie der Wissenschaften
1953Gestorben am 31. Juli in Moskau