zum Directory-modus

ZanamivirZoomA-Z

Fachgebiet - Pharmazie

Zanamivir ist ein Wirkstoff zur Behandlung von Infekten, die durch Influenza-Viren vom Typ A (u.a. auch das Hühnergrippe-Virus H5N1) und B verursacht werden. Zanamivir ist ein Neuraminidase-Hemmer, der im aktiven Zentrum des viralen Enzyms bindet und dessen Funktion hemmt. Die Neuraminidase wird im Infektionszyklus für die Freisetzung der Viren aus den Wirtszellen benötigt, so dass die weitere Verbreitung und Vermehrung der Viren im Organismus durch dieses Medikament unterbunden ist.

Weitere Informationen zur viralen Neuraminidase.

Der virale Infekt verläuft weniger dramatisch als bei unbehandelten Patienten; es kommt weniger häufig zu Komplikationen oder zu Sekundärinfekten mit Bakterien. Besonders Kinder, ältere Menschen oder Personen, die an einem Immundefekt leiden, haben so eine größere Chance, den Grippeinfekt zu überleben.

Zanamivir wird in Form von Pulver inhaliert und muss innerhalb der ersten 48 Stunden nach einer Ansteckung mit Influenza-Viren eingenommen werden. Wie bei dem Neuraminidase-Hemmer Tamiflu (Wirkstoff Oseltamivir) ist die Behandlung mit Zanamivir nicht ohne Nebenwirkungen und kann bei Dauereinnahme zu Resistenzen führen.

Detaillierte Informationen zur computergestützten Entwicklung von Zanamivir finden Sie in der Lerneinheit "Grippe".

Abb.1
Strukturformel von Zanamivir

Siehe auch: Oseltamivir , Influenza

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

4.1 - Grippe - Immunologie und HistorieLevel 160 min.

PharmazieArzneimittelThemenreise Wirkstoffe

Diese Lerneinheit beschäftigt sich mit den Grundlagen der Grippeerkrankung. Nach einer einführenden Beschreibung der Symptome der Virusgrippe in Abgrenzung vom grippalen Effekt folgt eine vereinfachte Erläuterung der Reaktionen des Immunsystems auf eine Infektion mit Influenza-Viren sowie der Identifizierung und Produktion von Impfstoffen. Im Anschluss werden die besonderen Virulenzmechanismen der Influenza-Viren und die Historie der Grippe-Epidemien und -Pandemien beschrieben. Zum Abschluss wird auf die unterschiedlichen Methoden der Vorbeugung und Behandlung der Influenza eingegangen.

4.3 - Grippe - Lebenszyklus des Influenza-VirusLevel 490 min.

PharmazieArzneimittelThemenreise Wirkstoffe

Diese Lerneinheit beschreibt detailliert den Lebenszyklus von Influenza-Viren.

4.2 - Grippe - Aufbau des Influenza-VirusLevel 345 min.

PharmazieArzneimittelThemenreise Wirkstoffe

Diese Lerneinheit beschreibt ausführlich den Aufbau von Influenza-Viren.

4.5 - Grippe - Das Grippemedikament ZanamivirLevel 490 min.

PharmazieArzneimittelThemenreise Wirkstoffe

In dieser Lerneinheit wird die Entwicklung des antiviralen Grippemedikamentes Zanamivir beschrieben, das als Inhibitor der Neuraminidase den Lebenszyklus des Influenza-Virus empfindlich stört. Dabei spielten computergestützte Methoden des Molecular Modellings eine herausragende Rolle. Zum Abschluss werden die molekularen Wechselwirkungen zwischen Zanamivir und der Influenza-Neuraminidase detailliert erläutert.

4.4 - Grippe - Neuraminidase - Aktives ZentrumLevel 490 min.

PharmazieArzneimittelThemenreise Wirkstoffe

In dieser Lerneinheit wird die Struktur des Enzyms Neuraminidase, eines der beiden Influenza-Oberflächen-Antigene, und seines aktiven Zentrums ausführlich behandelt. Außerdem werden die Wechselwirkungen zwischen der Influenza-Neuraminidase und ihrem natürlichen Substrat Sialinsäure detailliert beschrieben.

4.1 - 4.5 - Grippe (gesamt)Level 4100 min.

PharmazieArzneimittelThemenreise Wirkstoffe

Diese Lerneinheit beschäftigt sich ausführlich mit dem Thema Influenza. Sie enthält sowohl allgemeine Informationen zum Thema Grippe wie auch detaillerte Beschreibungen des Aufbaus von Influenza-Viren und deren Lebenszyklus. Außerdem wird die Struktur eines der beiden Influenza-Oberflächenantigene, das Protein Neuraminidase und dessen aktives Zentrum, ausführlich behandelt. Den Abschluss bildet die Erläuterung der Entwicklung eines antiviralen Grippemedikamentes, Zanamivir, das als Inhibitor der Neuraminidase den Lebenszyklus des Influenza-Virus empfindlich stört.