zum Directory-modus

Young’scher DoppelspaltversuchZoomA-Z

Der Young’sche Doppelspaltversuch ist ein Experiment, das die Wellennatur des Lichtes nachweist.

Wird ein Doppelspalt mit kohärentem Licht bestrahlt, so kann man in großem Abstand zum Spalt ein Interferenzmuster beobachten. Damit ist bewiesen, dass sich zwei Wellenzüge unterschiedlichen Ursprungs überlagern und in Wechselwirkung treten.

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

DoppelspaltversucheLevel 160 min.

PhysikOptikWellenoptik

In dieser Lerneinheit geht es darum, die Interferenz als wichtiges Charakteristikum von Lichtwellen kennen zu lernen. Herausgestellt wird hierbei die historische Bedeutung der Entdeckung dieser Eigenschaft bei Licht, die dem Wellenmodell der Lichtausbreitung nach und nach Akzeptanz verschaffte. Besprochen wird hier zunächst die Zweistrahlinterferenz am Doppelspalt.