zum Directory-modus

WeichschaumZoomA-Z

Weichschäume sind Schaumstoffe, die bei Druckbelastung einen relativ geringen Verformungswiderstand aufweisen. Sie bestehen meist aus Polyurethanen und werden vor allem als Schaumpolster, z.B. für Automobilsitze oder Möbel verwendet.

Siehe auch: Polyurethan

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Polyurethane II - SchäumeLevel 230 min.

ChemieMakromolekulare ChemiePolymere

Das Prinzip der Bildung von Polyurethanschäumen ist für die verschiedenen Schaumarten Hart-, Weich- und Integralschaum sehr ähnlich. Anlagen zur Produktion von Weich- und Hartschaum werden skizziert.