zum Directory-modus

WaferZoomA-Z

Fachgebiet - Halbleitertechnik, Photovoltaik

Der Begriff Wafer, der aus dem US-Amerikanischen übernommen wurde, bezeichnet dünne Scheiben, die aus Halbleiter-Materialien bestehen. Verwendet werden insbesondere Einkristalle aus dotiertem Silicium, aber auch multikristallines dotiertes Silicium, Siliciumcarbid, Galliumarsenid oder Indiumphosphid. Wafer sind in der Regel dünner als 1mm und haben Durchmesser bis zu 300mm. Sie finden Verwendung in der Mikroelektronik, der Photovoltaik und der Mikrosystemtechnik.