zum Directory-modus

Julius Robert von MayerZoomA-Z

Biographie

Geboren
25. November 1814 in Heilbronn (Württemberg, Deutschland)
Gestorben
20. März 1878 in Deutschland

Im Juni 1841 beendete er seine erste wissenschaftliche Arbeit mit dem Titel "Über die quantitative und qualitative Bestimmung der Kräfte". Sie wurde weitgehend von anderen Fachleuten auf diesem Gebiet ignoriert. Dann interessierte sich Mayer für das Gebiet der Wärme und ihrer Bewegung. Er zeigte einen Wert in numerischen Termini für das mechanische Wärmeäquivalent auf. Er war auch der erste Mensch, der den vitalen chemischen Prozess, heute als Oxidation bekannt, der primären Quelle von Energie für jedes Lebewesen, beschrieb. Zu der Zeit wurde er nicht ernst genommen, seine Leistungen wurden übersehen und sein wohlverdientes Ansehen wurde an James Joule übertragen. Mayer verübte fast einen Selbstmord, nachdem er diesen Fakt wahrnahm. Er verbrachte einige Zeit in Nervenheilinstitutionen, um sich davon und den Verlust einiger seiner Kinder zu erholen. Einzelne seiner Dokumente wurden wegen der fortgeschrittenen Kenntnisse in der Physik und der Chemie veröffentlicht. Er wurde von der Philosophie-Fakultät der Universität von Tübingen mit der Ehrendoktorwürde 1859 ausgezeichnet. Seine übersehene Arbeit wurde 1862 von einem Kollegen, dem Physiker John Tyndall in einem Vortrag an der London Royal Institution wiederentdeckt. Im Juli 1867 veröffentlichte Mayer "Die Mechanik der Wärme". Die Veröffentlichung handelt von der Wärmemechanik und und ihrer Bewegung. Im November 1867 erhielt Mayer den personengebundenen Adelstitel, der das deutsche Äquivalent zum britischen Rittertum ist.

Mayer war der erste Mensch, der das Gesetz von der Erhaltung der Energie entwickelte. Das ist eine der signifikantesten Erfolge in der Geschichte der Physik, weil dieses immer noch fundamental notwendige Konzept den Hintergrund der modernen Physik bildet. Das Gesetz von der Erhaltung der Energie besagt grundsätzlich, dass es eine Voraussetzung ist, die vollständige mechanische Energie eines Systems in jedem isolierten System von Objekten, die nur über unveränderte Kräfte miteinander interagieren, konstant bleibt.

Außerdem vergegenwärtigte sich Mayer weder die Relativität noch ihre Theorien, aber seine Pionierarbeit half, die Grundlage der modernen Physik, welche die Konzeption und Entwicklung der Relativität unterstützte (Bennett, Gründerväter), zu legen.

Chronologie

1814Geboren am 25. November in Heilbronn (Württemberg, Deutschland)
1832Medizin-Studium an der Eberhard-Karls-Univerisität
1841Arbeit auf dem Gebiet der Medizin in Heilbronn
1878Gestorben am 20. März in Deutschland