zum Directory-modus

VolumenfließindexZoomA-Z

Der Volumenfließindex ist ein Maß für die Fließfähigkeit thermoplastischer Kunststoffe. Er gibt an, wieviel Milliliter Schmelze in 10 Minuten von einem Stempel, auf dem ein Körper vorgegebener Masse liegt, durch eine Kapillare mit einem Radius von 1,05 mm und einer Länge von 8 mm gepresst wird. Die Messtemperatur richtet sich nach der Fließtemperatur des Kunststoffs.

Der Volumenfließindex wird auch MVR (Melt Volume Rate), Schmelzvolumenindex oder manchmal wie der MFI auch Schmelzindex genannt.

Siehe auch: Schmelzindex

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Thermische Eigenschaften von PolystyrolLevel 225 min.

ChemieMakromolekulare ChemiePolymereigenschaften

Die thermischen Eigenschaften der Styrolpolymere sind ganz unterschiedlich. Die meisten sind amorphe Thermoplaste. Syndiotaktisches Polystyrol ist dagegen auch ein teilkristalliner Thermoplast und vernetztes Polystyrol ist sogar ein Duromer. Die Unterschiede im Erweichungsverhalten werden erklärt. Weitere Themen sind Wärmeausdehnung, Wärmeformbeständigkeit und Fließfähigkeit der Schmelze.