zum Directory-modus

VimentinZoomA-Z

Fachgebiet - Biochemie

Vimentin gehört zur Proteinfamile der Intermediärfilamente und ist ein Element des Cytoskeletts eukaryotischer Zellen. Intermediärfilamente, Mikrotubuli und Actin-Mikrofilamente bilden das Cytoskelett. Vimentin kommt im Cytoplasma (teilweise auch im Nucleolus) aller Zellen mesenchymaler Herkunft vor (z.B. Fibroblasten, Endothelzellen, glatte Muskelzellen). In der Pathologie wird Vimentin deshalb als genereller Marker für Weichgewebstumoren verwendet. Die meisten Intermediärfilamente bilden starre Strukturen. In Fibroblasten kommen allerdings auch dynamische Formen von Vimentin vor.

Mouse
Abb.1
Kristalstruktur eines menschlichen Vimentin-Fragments

PDB-Code: 3KLT

Forschungsarbeiten zeigen, dass Vimentin an den Zellkern, das endoplasmatische Retikulum und die Mitochondrien binden kann, entweder seitlich oder am Ende. Daraus kann man schließen, dass Vimentin eine wichtige Aufgabe bei der Verankerung der Organellen im Cytosol erfüllt.