zum Directory-modus

VerseifungZoomA-Z

Fachgebiet - Organische Chemie

Im engeren Sinne wird unter Verseifung die hydrolytische Spaltung von Estern mit Hilfe von Laugen verstanden. Hierbei werden Alkohole und die Salze der Carbonsäuren (Seifen) gebildet. Das technisch wichtigste Beispiel ist die Verseifung von tierischen oder pflanzlichen Fetten und Ölen.

Im weiteren Sinne kann jede hydrolytische Spaltung einer organischen Verbindung als Verseifung bezeichnet werden. Beispiele sind die Verseifung von Nitrilen zu Amiden und die Verseifung von Amiden zu Aminen und Carbonsäuren.

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Praktikum VerseifungLevel 290 min.

ChemieTechnische ChemieReaktionstechnik

In der Lerneinheit werden die Grundlagen der Reaktionstechnik aufgefrischt. Sie dient der Vor- und Nachbereitung des Praktikumsversuches Verseifung. Verschiedene Verseifungsversuche können ferngesteuert durchgeführt werden.