zum Directory-modus

VernetzerZoomA-Z

Vernetzer sind Monomere oder Oligomere, die mehr als zwei funktionelle Gruppierungen d.h. Verknüpfungsstellen enthalten. Mit ihrer Hilfe kann man lineare oder verzweigte Makromoleküle miteinander zu dreidimensionalen Netzwerken verbinden. Die Herstellung von vernetztem Poly(styrol) erfolgt z.B. durch Copolymerisation von Styrol mit kleinen Mengen Divinylbenzol, das über seine zwei Vinyl-Gruppen Vernetzungsbrücken bildet.