zum Directory-modus

UltrafiltrationZoomA-Z

Fachgebiet - Biochemie

Die Ultrafiltration beruht, ähnlich wie die Dialyse, auf der Trennung von Proteinen durch Membranen mit definierter Porengröße. Anders als bei der Dialyse wird bei dieser Methode aber mit Druck bzw. mit Unterdruck (d.h. durch das Anlegen eines Vakuums) gearbeitet. Für die Ultrafiltration werden spezielle Membranen verwendet, die oft aus zwei Schichten bestehen: einer dünnen Oberschicht mit engen, definierten Poren und einer dicken, permeablen Schicht darunter. Die Membranen werden aus synthetischen oder natürlichen Polymeren hergestellt und haben Ausschlussgrenzen, die von 0,5 kDa bis 200 kDa reichen können.

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Fällung von ProteinenLevel 230 min.

BiochemieArbeitsmethodenBiotechnische Verfahren

Verschiedene Methoden zur Fällung von Proteinen werden kurz vorgestellt und erläutert.