zum Directory-modus

TyrosinkinasenZoomA-Z

Tyrosinkinasen sind Proteine, die Tyrosin-Reste in Proteinen phopshorylieren und diese Proteine so aktivieren oder auch deaktivieren können. Besondere Bedeutung haben die Rezeptor-Tyrosinkinasen. Diese Zellmembran-gebundenen Rezeptoren besitzen eine eigene (intrinische) Tyrosinkinase-Aktivität und sind vor allem an der Stimulation zellulärer Wachstumsvorgänge beteiligt.

Siehe auch: PDGF , Wachstumsfaktoren

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Strukturklasse-3-RezeptorenLevel 330 min.

BiochemieSignal- und StofftransportRezeptoren

In dieser Lerneinheit werden die Mitglieder der 1-TM-Rezeptorfamilie vorgestellt.

SignaltransduktionLevel 160 min.

BiochemieSignal- und Stofftransport

Beschreibung des allgemeinen Prinzips der Signaltransduktion und von Beispielen von Signalübertragungsmolekülen.