zum Directory-modus

ThioschwefelsäureZoomA-Z

Fachgebiet - Anorganische Chemie

Mouse

Thioschwefelsäure bzw. Thiomonoschwefelsäure, H2S2O3, entsteht in Abwesenheit von Wasser aus SO3 und H2S. Sie ist nur bei tiefen Temperaturen in Substanz stabil. Wässrige Lösungen zersetzen sich rasch in kolloiden Schwefel und H2SO3.

Die Salze, Thiomonosulfate, werden durch Kochen von Sulfit-Lösungen mit Schwefel gebildet. Sie finden in der Fotografie als Fixiersalz oder als "Antichlor" beim Bleichen Anwendung, wo sie Chlor zu Chlorid reduzieren.

Siehe auch: Dischwefelsäure , Dischweflige Säure , Dithionsäure , Dithionige Säure , Peroxodischwefelsäure , Peroxoschwefelsäure , Schwefelsäure , Schweflige Säure , Sulfoxylsäure , Thioschweflige Säure