zum Directory-modus

thermische PolymerisationZoomA-Z

Thermische Polymerisationsreaktionen sind meist radikalische, bei Zufuhr thermischer Energie ohne speziell zugesetzten Initiator ablaufende Polymerisationen.

Viele Monomere scheinen beim Erhitzen eine spontane Polymerisation einzugehen. Jedoch sind meist Verunreinigungen (z.B. Peroxide oder Hydroperoxide, entstanden durch die Reaktion mit Luftsauerstoff) dafür verantwortlich. Für Styrol konnte allerdings eine thermische Polymerisation zweifelsfrei nachgewiesen werden.

Siehe auch: Selbstinitiation

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Erzeugung und Wachstum von PolymerradikalenLevel 240 min.

ChemieMakromolekulare ChemieReaktionsmechanismen

Zunächst werden die wichtigsten Methoden zur Erzeugung von Starterradikalen für die radikalische Polymerisation vorgestellt. Danach werden die Start- und die Wachstumsreaktion beschrieben, über die die Starterradikale zu langkettigen Polymerradikalen heranwachsen können. Die Styrolpolymerisation dient jeweils als Beispiel.