zum Directory-modus

SyndiotaktizitätZoomA-Z

Als syndiotaktisch wird die Konfiguration bezeichnet, bei der sich die Tetraederanordnung der aufeinander folgenden pseudoasymmetrischen C-Atome alternierend ändert. Die Substituenten R befinden sich abwechselnd ober- und unterhalb der Papierebene.

Siehe auch: ataktisch , Isotaktizität