zum Directory-modus

SuspensionspolymerisationZoomA-Z

Fachgebiet - Makromolekulare Chemie, Grenzflächenchemie

Ein häufig eingesetztes Verfahren in der radikalischen Polymerisation ist die Suspensionspolymerisation (Perlpolymerisation). Das Träger-Medium ist in der Regel Wasser. Das in Wasser nahezu nicht lösliche Monomer wird durch Rühren dispergiert. Es entstehen somit kleine Reaktionsräume. Die Monomertröpfchengröße liegt zwischen 0,01 und 3 mm Durchmesser. Der Initiator ist im Monomer löslich, d.h. die Polymerisation findet im Monomertropfen statt. Die Monomertröpfchen werden durch ein Schutzkolloid oder anorganische Suspendierhilfsmittel stabilisiert. Da die Reaktion im Monomertropfen so wie bei der Substanzpolymerisation stattfindet, unterscheidet sich diese nicht in der Kinetik. Es handelt sich bei der Suspensionspolymerisation um eine wassergekühlte Substanzpolymerisation in Minireaktoren.

Siehe auch: Emulsionspolymerisation

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Polyvinylchlorid (PVC)Level 240 min.

ChemieMakromolekulare ChemiePolymere

Polyvinylchlorid (PVC) ist neben Polyethylen einer der meistproduzierten Kunststoffe, der je nach Herstellungsverfahren und Zusätzen in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt werden kann. PVC ist aber auch der umstrittenste aller Kunststoffe. Die Lerneinheit beschreibt die Herstellung, die Verwendung, die Eigenschaften und die Umweltproblematik von PVC. Anhand von PVC werden zudem die Unterschiede der Emulsions-, Suspensions- und Massepolymerisation erläutert.

Einführung in die ReaktionstechnikLevel 240 min.

ChemieMakromolekulare ChemieReaktionstechnik

Bedingt insbesondere durch die hohen Molmassen treten bei der technischen Durchführung von Polymerisationsreaktionen eine Reihe von Problemen auf, die besondere verfahrenstechnische Maßnahmen erforderlich machen. Die Lerneinheit erläutert die auftretenden Probleme. Die Lösungen werden dann in den weiterführenden Lerneinheiten behandelt.

Vergleich der PolymerisationsverfahrenLevel 225 min.

ChemieMakromolekulare ChemiePolymerisationsverfahren

Die Lerneinheit zeigt anhand der Viskosität und der technischen Umsetzung der Vinylchloridpolymerisation die Unterschiede der einzelnen Polymerisationsverfahren.

SuspensionspolymerisationLevel 240 min.

ChemieMakromolekulare ChemiePolymerisationsverfahren

Die Suspensionspolymerisation ist ein häufig eingesetztes Verfahren in der radikalischen Polymerisation. Die Lerneinheit erläutert ihre Vor- und Nachteile und vergleicht sie mit der Substanz- und Emulsionpolymerisation.