zum Directory-modus

StoffmengeZoomA-Z

Fachgebiet - Allgemeine Chemie

Die Stoffmenge n bezeichnet die Quantität eines Stoffes auf der Grundlage der Anzahl der darin enthaltenen Teilchen. Die Einheit der Stoffmenge ist das Mol. Die Stoffmenge von einem Mol entspricht 6,022146 · 1023 Teilchen. Dies ist die Anzahl an Teilchen, die in 12 g Kohlenstoff-12 enthalten ist.

Soll die Stoffmenge n(X) eines Stoffes X errechnet werden, so muss die Masse m(X) der Probe, durch die molare Masse M(X) geteilt werden:

n(X) = m(X)/M(X)n(X): Stoffmenge in molm(X): Masse der Stoffprobe in gM(X): molare Masse in g/mol 

Siehe auch: Avogadro-Konstante , Mol , Molmasse, molare Masse

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Phasendiagramme binärer SystemeLevel 190 min.

ChemiePhysikalische ChemieThermodynamik

Die Lerneinheit beschäftigt sich mit den einfachsten Phasendiagrammen binärer Systeme. Es wird auf Phasendiagramme idealer und nicht idealer Gemische eingegangen. Es wird beschrieben, welche Veränderungen ein System erfährt, wenn die Temperatur oder die Zusammensetzung geändert wird.

Ideale GaseLevel 240 min.

ChemieAllgemeine ChemieGase

Gase kommen in vielen Reaktionen vor, deshalb ist die Betrachtung des Verhaltens von Gasen wichtig. Den Zustand der Moleküle und Atome, die sich in einem Gaszustand befinden bezeichnet man als regelose Bewegung. Boyle-Mariotte und Gay-Lussac stellten Gleichungen zum Verhalten von Gasen auf. Für den Grenzfall gilt das ideale Gasgesetz, auf das in dieser Lerneinheit weiter eingegangen wird.