zum Directory-modus

Standard-PolystyrolZoomA-Z

Standard-Polystyrol (Standard-PS), auch als Normal-Polystyrol oder GPPS (General Purpose Polystyrene) bezeichnet, ist ataktisches Polystyrol ohne Comonomere. Standard-PS ist ein amorpher Thermoplast mit einer Glasübergangstemperatur von 80-100 °C. Es besitzt eine hohe Steifigkeit, geringe Schlagzähigkeit, sehr gute elektrische Isoliereigenschaften und eine sehr geringe Wasseraufnahme. Die Schmelze besitzt eine hohe Fließfähigkeit und lässt sich leicht durch Spritzgießen oder Extrusion verarbeiten. Wegen der großen Sprödigkeit wird Standard-PS vorwiegend zu kurzlebigen Wirtschaftsgütern wie z.B. Verpackungen verarbeitet.

Siehe auch: Polystyrol

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Optische Eigenschaften von PolystyrolLevel 310 min.

ChemieMakromolekulare ChemiePolymereigenschaften

Obwohl aus Polystyrol nur vereinzelt optische Teile gefertigt werden, sind die optischen Eigenschaften dennoch von Bedeutung, entscheiden sie doch über das äußere Erscheinungsbild des Werkstoffes. Je nach Sorte ist Polystyrol glasklar oder opak, hochglänzend oder matt.

Polystyrol-SortenLevel 330 min.

ChemieMakromolekulare ChemiePolymere

Die wichtigsten Polystyrol-Sorten werden vorgestellt. Insbesondere bei den Copolymeren wird auf deren Aufbau, Herstellung und einige wesentliche Eigenschaften eingegangen.

Anwendungen von Standard-PS, PS-I und SBSLevel 240 min.

ChemieMakromolekulare ChemieAnwendungen

Es werden Anwendungen von Standard-Polystyrol und Styrol-Butadien-Copolymeren im Verpackungswesen, Elektrotechnik, Kühltechnik, Medizin, Labor, Sanitärtechnik und bei Spielwaren vorgestellt.

PolystyrolLevel 130 min.

ChemieTechnische ChemieProduktionstechnik

Das Modul gibt einen Einblick in die Entdeckung und Verwendung von Polystyrol. Technische Herstellungverfahren von Polystyrol (PS) werden dargestellt.