zum Directory-modus

SpinquantenzahlZoomA-Z

Fachgebiet - Theoretische Chemie

Quantenzahlen kennzeichnen Quantenzustände eines mikrophysikalischen Systems (z.B. Elektronen eines Atoms oder Moleküls). Für die vollständige Charakterisierung eines Systems wird ein kompletter Satz von Quantenzahlen benötigt, wobei diese halbzahlige oder ganzzahlige Werte einnehmen können.

Die Spinquantenzahl s=±12 charakterisiert z.B. den Eigendrehimpuls eines Elektrons (Spin).

Zu den Quantenzahlen gehören weiterhin die Hauptquantenzahl n=0,1,2,...,N für verschiedene Energiezustände des Elektrons, sowie die Nebenquantenzahl l=0,1,2,...,n1 für den jeweiligen Bahndrehimpuls des Elektrons und die Magnetquantenzahl m=l,l+1,l+2,...,l.

Siehe auch: Quantenzahl

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

EnergietermeLevel 110 min.

ChemieAnalytische ChemieAtomabsorptionsspektrometrie

Energieterme: Bezeichnung und Darstellung

Quantenchemische BeschreibungLevel 260 min.

ChemieAllgemeine ChemieAtombau

Ausfürliche Beschreibung und Herleitung der Schrödinger Gleichung.