zum Directory-modus

SpektrinZoomA-Z

Fachgebiet - Biochemie

Spektrin ist ein Membranprotein aus zwei sehr langen Polypeptidketten von 220 und 240 kDa und kommt nur in Erythrocyten vor (ähnliche Proteine finden sich allerdings auch in anderen Zellen). Spektrin bildet ein filamentöses Netzwerk auf der cytoplasmatischen Seite der Membran, das mit einigen anderen Cytoskelettproteinen wie z.B. auch Actin assoziiert ist. Durch dieses Netzwerk erhalten die Erythrocyten einerseits ihre Form und ihre Stabilität, anderseits aber auch ihre Flexibilität, wenn sie z.B. eine enge Kapillare passieren müssen.