zum Directory-modus

SpannungsrissbildungZoomA-Z

Spannungsrisse entstehen bei Kunststoffen durch andauernde Belastungen mit Zugspannungen weit unterhalb der Fließgrenze des Werkstoffes. Zugspannungen können Bauteile z.B. bei Montage oder Gebrauch ausgesetzt sein. Doch es müssen nicht unbedingt solche äußeren Spannungen sein, die zur Spannungsrissbildung führen. Innere, im Material verborgene Spannungen bewirken das Gleiche. Solche Eigenspannungen können sich aufbauen, wenn der Werkstoff nach einer Wärmebehandlung (Extrusion, Spritzgießen, Warmformen, Schweißen, ...) schrumpft.

Siehe auch: Spannungsrisskorrosion , Craze

Lerneinheiten, in denen der Begriff behandelt wird

Mechanische Eigenschaften von PolystyrolLevel 325 min.

ChemieMakromolekulare ChemiePolymereigenschaften

Einige wichtige mechanische Eigenschaften (Elastizitätsmodul, Spannungs-Dehnungs-Diagramm, Spannungsrissempfindlichkeit) von Polystyrol werden erläutert.