zum Directory-modus

SpaltgasZoomA-Z

Fachgebiet - Anorganische Chemie

Spaltgas ist ein Gemisch aus Wasserstoff und Kohlenstoffmonoxid, das aus der Reaktion von Kohlenwasserstoffen (entweder Erdgas oder Raffinerieabfälle) mit Wasserdampf erhalten wird. Die Reaktion (hier am Beispiel von Methan)

CH4+H2OCO+3H2

ist endotherm: ΔH = 206,2 kJ. Deshalb erfolgt die Umsetzung bei 700-800 °C bei 40 bar am Nickel-Katalysator (Steam-Reforming). Andere Verfahren (Texaco- oder Shell-Verfahren) arbeiten ohne Katalysator bei 1200-1500 °C. Besonders beim Letzteren wird den Edukten Sauerstoff beigemischt, um durch partielle Verbrennung der Kohlenwasserstoffe die hohen Temperaturen zu erreichen.

H2/CO-Gemische, die aus der Reaktion von Koks mit Wasserdampf erhalten wurden, werden als Wassergas bezeichnet.