zum Directory-modus

Michael SmithZoomA-Z

Biographie

Geboren
26. April 1932 in Blackpool (England)
Gestorben
04. Oktober 2000 in Vancouver (Kanada)

M. Smith gelangen bahnbrechende Arbeiten zur Oligonukleotidsynthese. Er entwickelte die bis heute unübertroffene Trityl-Schutzgruppe für das 5-OH. Smith konnte zeigen, dass Oligonukleotide auch dann stabile Basenpaare eingehen, wenn wenige Fehlpaarungen vorkommen. Das war die Grundlage für die gerichtete Mutagenese, heute eine der wichtigsten Methoden in der Biotechnologie.

Chronologie

1932Geboren am 26. April in Blackpool (England)
1950 - 1956Studium der Chemie an der University of Manchester
- 1956Promotion in Organischer Chemie in Manchester
1957 - 1961Postdoc bei H.G. Khorana in Vancouver (Kanada) und Madison (Wisconsin)
1961Professor für Biochemie an der University of Vancouver (Kanada)
1993Chemie-Nobelpreis
2000Gestorben am 04. Oktober in Vancouver (Kanada)