zum Directory-modus

Seebeck-EffektZoomA-Z

Der Seebeck-Effekt ist ein thermoelektrischer Effekt.

Bei der Verbindung zweier verschiedener Metalle zu einem Leiterkreis fließt ein Strom, wenn eine der Verbindungsstellen erwärmt wird. Die den Stromfluss verursachende Spannung heißt Thermospannung. Die Thermospannung ist umso größer, je stärker der Temperaturunterschied der beiden Verbindungsstellen ist.

Ein Metallpaar, das bei der Erwärmung einer Verbindungsstelle einen elektrischen Strom liefert, heißt Thermoelement.

Abb.1
Thermoelement aus Kupfer und Antimon